Profil

Adventure Alps Allgäu entstand 2000. Für Schulen starteten wir unser Konzept, junge Menschen durch Bewegung und Spaß in der Natur ihre Stärken, Kommunikation, Motorik, Fitness und Ausgeglichenheit zu finden.

Unter dem Motto: Mein Zuhause - deine Freiheit bewegen sich die Teilnehmer den ganzen Tag in den Allgäuer Alpen im Skigebiet Oberjoch, dem familienfreundlichsten Skigebiet laut ADAC Auszeichnung

Unsere Stärke - ihr Vorteil, professionelles Organisations-Team, Sie brauchen nur Ihre Klasse anmelden, den Betrag einsammeln, den Rest erledigen wir.

In unserer Region könnt ihr nicht nur Fun und Ski erleben, sondern auch 3 km die längste Rodelbahn bergab flitzen - ein cooler Spaß.

Ablauf

Ski / Carving / Snowboard

Montag: Erste Schritte mit dem Gerät
  
Dienstag: Ab auf den Übungshang Zubringer
  
Mittwoch: zu den technischen Feinheiten
  
Donnerstag: Skirennen
  
Freitag: Spaßfaktor Fahren

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Anreise: Sonntag
Abreise: Samstag
  
Transportmittel: Von uns eigens beauftragtes Unternehmen holt die Gruppen vor Ort ab.
  
Frühstück: ca. 08:00 Uhr (am Abreisetag Lunchpaket)
  
Abendessen: ab 17:30 Uhr (je nach Kursende)
  
Schneesportzeiten: 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr
  
Pause im Skigebiet: 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beispiel:

Sonntag (Anreisetag): Ankunft ca. 16:00 bis 19:00 Uhr je nach Fahrtdauer mit unserem beauftragten Unternehmen
Nach der Ankunft Materialanpassung in unserem Sportgeschäft.
Ab 20:00 Uhr Abendessen
Ca. 21:00 Uhr Lehrerbegrüßung/ Einführung
  
Montag bis Freitag: ca. 08:00 Uhr Frühstück
ca. 09:00 Uhr Abfahrt mit dem Skibus in unser Skigebiet Oberjoch.
ca 17:30 Uhr Abendessen (Getränke kosten extra. Bsp. 0,2 l Apfelschorle 1,- EUR)
  
Montag bis Mittwoch: 10:00 - 12:00 Uhr Skikurse
13:30 - 15:30 Uhr Skikurse
  
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr Rennen
  
Freitag Freier Tag, z.B. freies Skifahren, Rodeln, Wonnemar, shoppen
  

Pädagogischer Hintergrund

Zum pädagogischen Hintergrund des Projektes Adventure Alps Allgäu

Der etwas andere Skikurs für junge Leute ab 16 Jahren: Erlebnispädagogik und soziales Lernen

Das Projekt Adventure·Alps·Allgäu, ein Freizeitangebot mit Wintersport hat eine in Deutschland einzigartige pädagogische Konzeption. Es bietet Seminarwochen für Schüler(innen) ab 16 Jahren, die Erlebnispädagogik (Wintersportaktivitäten) und soziales Kompetenztraining integriert. Den Jugendlichen steht während des gesamten Aufenthaltes ausgewähltes Fachpersonal zur Verfügung.

Erlebnispädagogik und Soziales Lernen

Hintergrund des pädagogischen Konzeptes von Adventure·Alps·Allgäu stellt die aktuelle Situation in den Schulen dar, die aufgrund der Fülle des zu vermittelnden Lernstoffes kaum noch Möglichkeiten lässt, eine Gruppenzusammengehörigkeit zwischen den Schüler(inne)n aufzubauen. Hier können Freizeitangebote, wie das Projekt Adventure·Alps·Allgäu mit erlebnispädagogischen Inhalten und Förderung der sozialen Kompetenzen zum Aufbau der Klassengemeinschaft genutzt werden. Darüber hinaus wird dieser Ansatz aus der Gewissheit heraus angeboten, dass für Jugendliche die Suche nach Erfahrungen aus erster Hand ein wesentliches Merkmal erfolgreicher Lernerfahrungen ist.

Die Erlebnispädagogik beschreibt einen pädagogischen Ansatz, der das eigene Erfahren, das unmittelbare Erleben und Lernen – das Learning by Doing – in den Vordergrund stellt. Sie hat zum Ziel, die Persönlichkeitsentwicklung und die sozialen Kompetenzen des jungen Menschen über ein Lernen mit allen Sinnen, mit Hand, Herz und Verstand zu fördern. Das Projekt Adventure·Alps·Allgäu bietet Erlebnispädagogik pur: Die Jugendlichen können sich hier körperlich auspowern, ihre Grenzen erkunden, sich selbst erleben und ihre Selbsteinschätzung schärfen, ihre Angst überwinden und tolle Erfahrungen in der Gruppe machen. So ganz nebenher kann man beobachten, wie der Zusammenhalt in der Gruppe wächst und wie der Einzelne lernt, zuverlässig zu sein und sich auf andere zu verlassen.

Die Schüler(innen) erleben im Projekt Adventure·Alps·Allgäu, dass sie über die notwendigen Fertigkeiten verfügen, um ihre persönlichen Ziele zu erreichen (hier u. a. ungewohnte körperliche Belastungen zu meistern und sich in eine Gruppe zu integrieren). Das fördert ihr Selbstvertrauen, macht sie optimistischer und steigert ihr Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten, Konflikte in Zukunft selbständig lösen zu können.

Zielsetzungen des Projekts Adventure·Alps·Allgäu

  • Stärkung von Gruppenstrukturen, Begleitung von Gruppenentwicklungen;
  • Vermittlung von Erfolgserlebnissen zur Steigerung des Selbstbewusstseins;
  • lebendiges Lernen fördern;
  • praxisorientiertes und handlungsbezogenes Lernen unterstützen;
  • Erlernen fachlicher und individueller Kompetenzen (Ausdauer, Gruppenverhalten);
  • Jugendlichen Naturerlebnisse verschaffen;
  • alle Sinne ansprechen.